IV-Kanülierungsverfahren für medizinisches Fachpersonal - Wie wird ein peripherer IV-Katheter platziert (PVK)

Zurück zur Übersicht

Wählen Sie einen möglichst an die Gefäßsituation angepassten IV-Katheter. Vermeiden Sie die Platzierung in der Nähe eines Gelenks und stellen Sie sicher, dass Sie den Katheter adäquat fixieren. Immer mit Kochsalzlösung spülen, um zu verifizieren, dass er in der Vene liegt, und um den Katheter zu reinigen.

Dies sind vier wichtige Schritte, die beim IV-Kanülierungsverfahren zu beachten sind. Es gibt jedoch noch mehr zu berücksichtigen. Wir haben unsere Produktmanagerin und examinierte Krankenschwester Pernilla Sjödahl gefragt, wie ein peripherer intravenöser Katheter (PVK) gelegt wird und was vor und nach der Anlage zu beachten ist.

Folgen Sie unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen:

Wie man einen IV-Katheter legt: CLiP Winged
Wie man einen IV-Katheter legt: CLiP Ported
Wie man einen IV-Katheter legt: CLiP Neo

Periphere IV-Katheter werden zur Verabreichung von Medikamenten und/oder Flüssigkeiten eingesetzt, wenn ein Patient nicht in der Lage ist, ausreichend zu essen oder zu trinken, aus medizinischen Gründen nicht trinken oder essen darf oder sich in einem Zustand befindet, der eine Medikamentengabe über das Blut erfordert.
"Es ist auch üblich, einen IV-Katheter zur Entnahme von Blutproben zu verwenden, sobald er aus den oben genannten Gründen platziert wurde. Der Nutzen besteht darin, dem Patienten zusätzliche Venenpunktionen zu ersparen sowie Zeit zu sparen. Der Katheter ist nur für den Kurzzeitgebrauch bestimmt, wird am häufigsten für ein oder wenige Tage verwendet", sagt Pernilla Sjödahl.

Wie wählt man den richtigen IV-Katheter aus?

Als Faustregel gilt, die Kathetergröße so klein wie möglich zu wählen, um einen maximalen Blutfluss um den Katheter herum zu gewährleisten. Ein kleiner Katheter minimiert auch das Risiko einer Schädigung des Blutgefäßes.
"Berücksichtigen Sie immer den Zweck der Platzierung des IV-Katheters und beurteilen Sie die Blutgefäße des Patienten sorgfältig, verwenden Sie nie eine größere Kathetergröße als nötig.

Die IV-Katheter sind je nach Größe farblich gekennzeichnet. Die Farbe bezieht sich auf eine Gauge-Größe (G) gemäß der geltenden ISO-Norm. 
"Je höher die Gauge-Größe, desto kleiner der Durchmesser des Katheters. Der größte Durchmesser für IV-Katheter ist 14G und der kleinste 26G. Das ist ein bisschen widersprüchlich, also behalten Sie das im Hinterkopf", betont Pernilla Sjödahl.

Wo ein IV-Katheter platziert werden muss

Die häufigste Stelle für die Anlage eines IV-Katheters ist der Unterarm, der Handrücken oder die Fossa antecubitalis. Die Katheter sind für die periphere Anwendung bestimmt und sollten dort platziert werden, wo die Venen leicht zugänglich sind und einen guten Blutfluss haben, auch wenn die am leichtesten zugängliche Stelle nicht immer die geeignetste ist.

"Vermeiden Sie es, den IV-Katheter in der Nähe eines Gelenks einzuführen, wo er sich biegen kann. Ein verbogener oder geknickter Katheter kann eine Quelle für Komplikationen sein. Die Venen im Ellenbogengelenk sind oft leicht zugänglich und auch groß, aber beachten Sie, dass es sich um ein oft gebeugtes Gelenk handelt, bei dem ein hohes Risiko besteht, dass der Katheter geknickt wird", sagt Pernilla. "Auch hier sollten Sie die Blutgefäße sorgfältig beurteilen, verwenden Sie Ihre Augen und Ihre Fingerspitzen. Suchen Sie nach möglichst geraden Venen und tasten Sie nach guter Elastizität und Füllung. Versuchen Sie, fragile oder sehr dünne Venen zu vermeiden, ebenso Venen unter Hautläsionen".

Bei den kleinsten Patienten, Säuglingen und Neugeborenen, werden oft die Venen am Knöchel, nahe dem Fuß, bevorzugt, weil sie dort leichter zugänglich sind.

IV Platzierung auf dem Handrücken

Berücksichtigen Sie dies bei der IV-Kanülierung

Wenn die beste verfügbare Vene identifiziert und die richtige Größe des Katheters gewählt ist, ist der nächste Schritt das Einführen. Die erfolgreiche Erstpunktion ist immer das Ziel. Jeder weitere Einführungsversuch erhöht die Schmerzen und den Stress für den Patienten, erhöht die Arbeitsbelastung des Pflegepersonals und die Kosten für das Gesundheitssystem. Erwägen Sie mit Vorsicht die Verwendung eines Heizkissens, um die Venen besser sichtbar und zugänglich zu machen.

Es ist sehr wichtig, den Rückfluss des Blutes zu beobachten, um zu wissen, wann die Nadel in der Vene ist. Der Rückfluss wird in der mit der Nadel verbundenen Rückflusskammer sichtbar, sobald sich die Nadel in der Vene befindet. Fahren Sie fort und führen Sie weitere 1-2 Millimeter ein, damit der Katheter und nicht nur die Nadelspitze das Innenlumen der Vene erreicht. Fahren Sie mit dem Einführen nur des Katheters fort und ziehen Sie gleichzeitig die Nadel vorsichtig zurück. Sie sehen nun Blut zwischen Katheter und Nadel, den zweiten Rückfluss, der bestätigt, dass sich auch der Katheter im Blutgefäß befindet.

Bei der Arbeit mit kleinen Babys, Neugeborenen oder Patienten mit kleinen und fragilen Venen ist es wichtig, eine sofortige Blutanzeige zu haben. Aus diesem Grund wird bei unseren kleineren Größen (24 und 26 G) die Nadel sehr präzise eingekerbt und platziert, um den Blutrückfluss zu erleichtern. Dies beschleunigt das visuelle Feedback, da das Blut sofort zwischen dem Katheter und der Nadel vor dem Flügelgehäuse erscheint.

Sobald die Nadel herausgezogen ist, müssen Sie das Luer-Ende des IV-Katheters sofort verschließen, entweder mit der mitgelieferten weißen Kappe oder mit einer Verlängerungsleitung oder einem nadelfreien Konnektor Ihrer Wahl.

"Den IV-Katheter immer sorgfältig fixieren, um ihn an seinem Platz und in einer stabilen Position zu halten. Zur Erleichterung regelmäßiger Kontrollen einen transparenten Verband über der Einführungsstelle verwenden. Möglicherweise benötigen Sie auch eine weitere Schutzschicht, z.B. einen Schlauchverband oder Mull, um den IV-Katheter darüber hinaus zu schützen und um Bewegungen und Venenreizungen zu minimieren.

Vor jeder Infusion oder Injektion ist es immer wichtig, die korrekte Lage des IV-Katheters und einen guten Durchfluss zu überprüfen. Spülen Sie den Katheter mit Kochsalzlösung und fragen Sie den Patienten, ob er die Kälte spürt, die die Vene hochkommt. Wenn es sich nicht um einen kommunikativen Patienten handelt, legen Sie die Fingerspitzen Ihrer nicht-dominanten Hand (diejenige, die die Spritze nicht hält) auf die Höhe der Katheterspitze und fühlen Sie selbst die Kälte. Achten Sie auch auf eventuelle Schwellungen im Gewebe.

Nach dem Legen eines IV-Katheters

Den IV-Katheter nach jedem Gebrauch stets mit Kochsalzlösung spülen, um Blutgerinnsel zu verhindern und den Katheter so lange wie möglich verwenden zu können. Das Anbringen einer Verlängerungsleitung ist eine häufige Empfehlung in Richtlinien. Die Verlängerungsleitung könnte möglicherweise die Verweildauer des IV-Katheters verlängern, da sie es dem medizinischen Personal ermöglicht, weiter vom Katheter weg zu operieren, wodurch das Risiko einer Kontamination und durch Bewegungen minimiert wird.

"Denken Sie daran, auch die Verlängerungsleitung zu fixieren, um zu vermeiden, dass an der Hand oder am Arm hängend an ihr gezogen wird. Seien Sie vorsichtig zur Haut und legen Sie ein Stück Gaze unter das Ende der Verlängerungsleitung mit ihren Verschlusskonen oder nadelfreien Konnektoren. Machen Sie es dem Patienten immer so bequem wie möglich", sagt Pernilla.

Vermeiden Sie Komplikationen, folgen Sie unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen:

Wie man einen IV-Katheter legt: CLiP Winged
Wie man einen IV-Katheter legt: CLiP Ported
Wie man einen IV-Katheter legt: CLiP Neo